Raeume fuer Studenten

Aus Kopfbau.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen im Kopfbau
Sketchup roter-salon-01.jpg

Hauptseite






AKTUELLES

Im Kopfbau nix neues...

Generelles


Der Kopfbau soll allen Studierenden der HTW Berlin zur Verfügung stehen. Für den Fall, dass ihr mal einen Raum für besondere Anlässe braucht, zB. eure Geburtstagsfeier oder ein wichtiges Treffen mit mehreren Leuten, könnt ihr einen oder auch mehrere Räume im Kopfbau reservieren.

Wichtig ist es dabei folgendes zu beachten:

  • zur Verfügung stehende Räume: Roter Salon (2.OG rechts) & Blauer Salon (2.OG links) ( zum Raumplan)
  • Der Rote und Blaue Salon sind Durchgangsräume! Unabhängig von der Veranstaltung, Datum und Uhrzeit kann es mehr oder weniger häufig vorkommen, dass Personen die Räume durchqueren.
  • Türen und Wege sind frei zu halten. Insbesondere Flucht und Rettungswege!
  • Die Räume können grundsätzlich kostenfrei reserviert und genutzt werden.
  • Für die Reinigung der Räume ist der Studentin verantwortlich (nach, sowie auch vor der Veranstaltung!)

(Der Kopfbau wird mehr oder weniger regelmäßig von den Reinigungskräften der Hochschule geputzt. Die ehrenamtlich und unentgeltlich tätigen Mitglieder der Gremien, des Cafe's sowie der Initiative Kopfbau sind nicht primär dafür da, die Hinterlassenschaften der täglichen Nutzung oder in Folge von Veranstaltungen zu beseitigen. Hier sind alle gefragt! Somit erwarten wir, dass die überlassenen Räume nach einer Veranstaltung mindestens so ordentlich und sauber oder gar besser vor zu finden sind.)

  • Auch bei bestätigten Reservierungen besteht kein Rechtsanspruch

WIE kann ich WAS Reservieren?


Um die allgemein öffentlichen Räume im Kopfbau (Roter Salon, Blauer Salon) zu reservieren, schickt ihr uns von eurer gültigen HTW Mailadresse aus eine Anfrage mit folgenden Angaben:


BETREFF: Raumreservierung, [Vorname] [Name]


[Erklärung wofür ihr die Räume im Kopfbau braucht]


Vorname, Name:

Gremium: [falls vorhanden]

Matrikelnummer:

Wunschdatum + ggf. Uhrzeit:

Räume:

Sonstiges Zubehör: [zB. Anlage]


an die Mailadresse

service [aett] kopfbau.de

ACHTUNG, diese Adresse ist nur aus dem Netzwerk der HTW-Berlin erreichbar, so z.B. von von eurer gültigen HTW Mailadresse (S0xxxxxx@student.htw-berlin.de)


Wir checken dann, ob die Räume an diesem Datum noch frei sind und geben euch eine Rückmeldung darüber.


Wenn ihr auch das Café mit nutzen möchtet, müsstest ihr euch diesbezüglich direkt an das Café-Team wenden. Mehr dazu unter dem Punkt "Das Cafe nutzen".


Sollten sich Eure Pläne noch vor der Veranstaltung ändern so dass ihr von der Reservierung absehen wollt, schickt uns bitte eine kurze Mail, damit wir die Räume wieder anderen zur Verfügung stellen können.


Ganz ohne Formalien gehts dann leider auch nicht. Mindestens zwei Tag vor der Veranstaltung brauchen wir vom "Mieter", ausfüllt und unterschreiben, die Ueberlassungsvereinbarung zurück.

Das Cafe nutzen


Generelles zur Nutzung:

  • Für die Benutzung des Café's ist eine separate Reservierung notwendig. Hier entscheidet das Cafe Team unter welchen Bedingungen die Nutzung möglich ist.


Reservierung Café:

  • Nach Bestätigung der Reservierung der INI-Kopfbau ist das Café Team zu kontaktieren
  • Das Café Team kümmert sich dann um den Getränkeverkauf zu den normalen Veranstaltungspreisen. Diese könnt ihr beim Café Team erfragen.
  • Ihr könnt das komplette Sortiment des Cafés nutzen. Bei besonderen Getränkewunsch einfach mal ganz lieb das Café fragen
  • Wollt Ihr euer eigenes Zeug mitbringen? Kein Problem.
  • Müll, Pfand- und Glasflaschen sind vollständig und ordnungsgerecht zu Entsorgen und der Ursprüngliche Zustand wieder her zu stellen.


Kontakt mit dem Café Team entweder persönlich im Café oder per Mail unter

Cafe.Kopfbau@gmx.de

Die Veranstaltung & das Putzen danach


Zugang:

  • Für den Tag der Veranstaltung und ggf. den darauf folgenden, bekommt die Person, die namentlich die Räume reserviert hat eine Eintragung in die Schlüsselliste "Veranstaltung", die bei der Wache gegenüber vom Eingang des Kopfbaus hinterlegt ist.
  • Bei der Wache gibt es dann gegen Vorlage des Studierendenausweises (oder eines anderen amtlichen Lichtbilddokuments) und nach Eintragung in das Schlüsselbuch einen Schlüssel, welcher euch den Zutritt in die Abgesprochenen Räume ermöglicht. Für diesen Schlüssel übernehmt ihr persönlich Haftung und natürlich auch für alle Räume, die ihr damit aufschließt. Wenn ihr den Campus verlasst, müsstet ihr diesen Schlüssel unbedingt wieder beim Pförtner abgeben.
  • Die Eintragung in die Schlüsselliste erfolgt kurzfristig, also bitte nicht schon eine Woche vor Veranstaltung nerven mit: "...ich Steh da noch nicht drauf..." ;-).
  • Solltet ihr feststellen, dass ihr entgegen vorher getroffener Absprachen am Tag der Veranstaltung nicht auf der Liste eingetragen seit, dann ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Ansprechpartner der Ini-Kopfbau im Haus. So kann die Übergabe persönlich erfolgen und u.U. noch die eine oder andere Frage geklärt werden.
  • Wenn ihr eine Party feiert oder eure Veranstaltung bis tief in die Nacht geht, steht ihr in der Regel für den folgenden Tag auf dieser Liste, damit ihr zum Putzen noch in die Räume kommt =)


Equipment, Hausanlage:

  • Der Rote Salon, der Bereich beim Kicker und das Cafe sind mit einer (im Regelfall) ausreichen dimensionierten Beschallungsanlage ausgestattet. Das System gestattet es, jeden Bereich individuell zu bespielen oder überall, das gleiche laufen zu lassen. Die Bedienung erfolgt aus dem Café heraus.
  • Die standard Einstellung sieht eine individuelle Bespielung jedes Raumes vor. Hierfür ist in jedem Bereich eine Anschlussmöglichkeit geschaffen (3,5mm-Klinkenstecker) an der ein mp3-player oder ein Laptop angeschlossen werden kann.


Verhalten im Haus und rings herum

  • In allen Gebäuden der HTW-Berlin gilt Rauchverbot!, da stellt auch der Kopfbau keine Ausnahme dar.
  • Achtet auch schon zu früherer Abendstunde darauf, dass die Fenster zur Straße geschlossen sind. Die gegenüber wohnenden Menschen haben in der Regel kein Interesse eure Musik zu hören, den Gesprächen zu folgen oder die Jubelschreie beim Kicker zu erwidern.
  • Raucher mögen nicht direkt im Durchgang vor der Wache verweilen, sondern durch die Automatiktür hindurch auf den Innenhof treten. So kann auch eine nächtlich abgehaltene, hitzige Debatte nicht den Tatbestand der Ruhestörung erfüllen.


Es gilt natürlich bei allem:

wer, wie, was – wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt, bleibt dumm!

Wenn ihr noch Fragen habt, immer gerne schreiben, anrufen oder vorbeikommen!